Loading...


Olivenöl

Das Olivenöl ist seit jeher ein prägendes Element der Kultur, der Geschichte und des sozialen Erbes vieler Mittelmeervölker. Schon die alten Griechen und Römer kannten die Methoden der Olivenöl-Gewinnung und benutzten es nicht nur in der Küche, sondern auch in der Medizin und in der Religion. Das gemäßigte Mittelmeerklima mit warmen Sommern und regenarmen Wintern bietet ideale Voraussetzungen für das Wachstum der Olivenbäume. Apulien ist mit 350.000 Hektar Olivenhainen die produktionsreichste Region Italiens und deckt 35 % der nationalen Gesamtproduktion ab. So wie die gesamte Region ist auch die Landschaft um Lama di Luna von Olivenbäumen geprägt. Der Olivenbaum benötigt Wasser, Sonne und einen steinigen tiefen Boden um zu gedeihen. Die Kalkhochebene der „Murgia“ (hohes felsiges Land) bietet ideale Voraussetzungen für den Olivenbaum.






Unser natives Olivenöl "Lama di Luna" wird aus der Ernte der Oliven unserer 13.000 Bäume gewonnen, die nach den Regeln der ökologischen Landwirtschaft und im Respekt der Natur angebaut sind. Das Olivenöl wird mit dem Verfahren der Kaltpressung gewonnen. Das Geheimnis unseres Öles liegt in der Pflege, der Liebe und der Leidenschaft die wir in die Herstellung stecken. Die handgepflückten Oliven werden innerhalb von 24 Stunden gepresst um zu vermeiden, dass äußere Einflüssen die Frucht beschädigen und um eine hohe Qualität und einen hohem Gehalt an Antioxidantien sicherzustellen. Unser Olivenöl trägt die Bezeichnung "Biologisch" und entsteht dank einer ausgeklügelten Mischung von vier Olivensorten: "Leccino", "Carolea", "Frantoio" und "Coratina". Die ersten drei zeichnen sich durch einen leichten fruchtigen Geschmack aus, in dem auch Gras und Mandeln zu erkennen sind. Die Sorte "Frantoio" hingegen ist durch einen hohen Anteil an Poliphenolen und Antioxidantien im Geschmack etwas Scharf und im Abgang leicht Bitter. Es wird so ein ausgewognes Gleichgewicht zwischen süß und bitter, fruchtig und pikant erreicht.